Mail ZeichenTelefon ZeichenXing ZeichenLinkedin Zeichen

Markenglossar

offenes Buch für Glossar

Die Welt der Marken ist vielschichtig und komplex. Damit Sie den Überblick behalten, finden Sie in unserem Marken-Glossar kurze Erläuterungen zu den wichtigsten Fachbegriffen.

Lizenzmarke

Synonyme:

Eine Marke, die der Inhaber einem anderen Unternehmen zur Nutzung überträgt. Art und Umfang der Nutzung sowie Nutzungsgebühren werden dabei durch einen Lizenzvertrag exakt geregelt.

Lizenzen werden meist für Produkte vergeben, die vom Markeninhaber selbst nicht produziert oder vermarktet werden. Prominente Beispiele dafür sind BOSS-Parfums oder Porsche-Brillen.

Darüber hinaus werden Lizenzmarken auch genutzt, um zusätzliche Absatzregionen für eingeführte Produkte zu erschließen. Ein Beispiel: In den 1980er Jahren wurde weltweit deutlich mehr Bier der Marke Löwenbräu von internationalen Lizenznehmern produziert und verkauft, als von der in München beheimateten Brauerei selbst.

Der Vorteil von Lizenzmarken besteht darin, dass eine Markenerweiterung stattfinden kann, ohne dass vom Markeninhaber neue Produktions- und Vertriebswege aufgebaut und finanziert werden müssen. Das lizenznehmende Unternehmen kann im Gegenzug das bestehende positive Markenimage nutzen, um mehr Käufer zu gewinnen.

Die Lizenzierung einer Marke birgt jedoch auch Gefahren, da das Unternehmen einen Teil der Kontrolle über die Marke aus der Hand gibt. So können etwa Qualitätsprobleme in einem lizensierten Produktbereich negative Auswirkungen auf das Image der Marke haben. Auch die Verwässerung des Markenbildes durch die Einführung von Produkten aus einem anderen Bereich stellt eine ernstzunehmende Gefahr dar. Die Vergabe von Lizenzen muss daher stets wohl bedacht sein und kritisch abgewogen werden.