Place Branding

Von der Destination zur starken Marke.

Place Branding

Von der Destination zur starken Marke.

<h1-red>Mehr Profil<h1-red> für Stadtmarken und Place Brands

Städte und Regionen stehen zunehmend im Wettbewerb untereinander. Im Wettbewerb um Zielgruppen wie z.B. Bewohner, Fachkräfte, Besucher, Studierende oder Unternehmen. Immer mehr Städte und Regionen beschließen daher, ihre Wahrnehmung systematisch zu verbessern und die eigenen Stärken gezielt in den Vordergrund zu stellen. Brandmeyer Markenberatung kann auf allen Stufen des Markenprozesses unterstützen – von der Positionierung und Strategie bis zur Umsetzung.

Auf der Kundenliste der Brandmeyer Markenberatung stehen renommierte Marken wie z.B. Alpecin, Bitburger, Dr. Oetker, tesa oder Zwilling. Seit Gründung haben wir aber auch zahlreiche Städte und Standorte bei Markenbildungsprozessen unterstützt (z.B. Hamburg, Dresden, Bielefeld, Schleswig-Holstein, Greater Copenhagen), und kennen die spezifischen Herausforderungen und Chancen von Stadtmarken und anderen Place Brands daher genau.

Place Brands erfordern spezifisches <h2-red>Know-how<h2-red>

In Vergleich zu anderen Sektoren müssen Stadtmarken und andere Place Brands dabei vor allem mit einer hohen Komplexität umgehen: Zum einen ist das „Produkt“ extrem facettenreich – aber auch die Marketing-Akteure und ihre Zielgruppen sind weit vielschichtiger als in anderen Bereichen. Eine weitere Herausforderung sind zudem die allenthalben knappen öffentlichen Mittel.

Wie kann eine Stadt, ein Standort oder eine Region in dieser höchst anspruchsvollen Gemengelage dennoch einen erfolgreichen Markenprozess aufsetzen? Am Anfang der Brandmeyer-Arbeit steht immer eine fundierte Stärkenanalyse. Sie ermittelt, mit welchen spezifischen Themen oder Gegebenheiten die Place Brand im Wettbewerb am besten punkten kann – welche Positionierung am meisten Potenzial hat. Brandmeyer unterstützt bei der Umsetzung und hilft, die Strategie trotz enger Budgets auf die Straße zu bringen (ein neuer Slogan ist dabei übrigens meistens das schlechteste Mittel).

<h2-red>Partizipatives Marketing<h2-red>: Alle Kräfte der Place Brand nutzen

Eine wichtige Erfahrung lautet dabei: Die Eigenkräfte von Städten, Landkreisen oder Regionen sollten optimal genutzt werden. Gerade in Klein- und Mittelstädten können Bürger und Stakeholder als „Botschafter“ und Multiplikatoren von Anfang an aktiv eingebunden werden.

Die Brandmeyer Markenberatung hat eine wohl einzigartige Expertise darin, wie dabei einerseits hochgradig „partizipativ“ gearbeitet und zugleich eine klare Ausrichtung und Fokussierung auf wenige profilierende Themenfelder erreicht werden kann.

Wichtige Eckpfeiler partizipativen Marketings für Städte und Regionen:

  • Bürger und Stakeholder werden von Anfang an konsequent eingebunden
  • Durch quantitative Zielgruppen-Befragungen (z.B. von Menschen aus Stadt und Region) werden die profilierenden Stärken der Marke empirisch ermittelt
  • Kernbotschaften, Themenfelder und konkrete Inhalte für die Kommunikation sowie den Außenauftritt werden definiert
  • Die überzeugendsten Themen und Inhalte für das Storytelling werden ebenso ermittelt wie die attraktivsten Bildmotive

<h2-red>Markenstrategien<h2-red> für Wirtschaftsstandorte

In Zeiten des Fachkräftemangels gewinnen Markenprozesse mit Fokus auf Unternehmensentscheider und Fachkräfte zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Städte und Landkreise beschäftigen sich mit dem Thema oder setzen bereits konkrete Projekte auf. Denn der Ertrag, den ein gelungener Standortmarken-Prozess verheißt, ist hoch: Gelingt es einer Stadt, einem Kreis oder einer Region, ins „Relevant Set“ von mehr Unternehmens-/Investitionsentscheidern sowie Fachkräften zu gelangen und die Anziehungskraft zu erhöhen, ist der positive Einfluss auf Wirtschaftskraft, Steuereinnahmen, und damit den Wohlstand der Kommune, evident.

Eine Standort-Marke substanziell zu stärken, funktioniert jedoch nicht von heute auf morgen. Es braucht Zeit, Ausdauer und Konsequenz, um das Außenbild einer Stadt oder eines Kreises positiv zu verändern. Das geht nur, wenn zum einen möglichst viele Kommunikationsmittel und Kontaktpunkte konsistent auf die positionierenden Kernbotschaften der Marke ausgerichtet werden. Zum anderen ist es wichtig, die Botschaften nicht ständig zu wechseln. „Nur steter Tropfen höhlt den Stein“. Stets neue Geschichten, Fakten, Argumente und Bilder zu den immer gleichen Botschaften – das ist der Weg, der sich kommunikativ verfängt und der ein Markenbild weiterentwickeln kann. Ein langer Weg – aber ein Weg, der sich lohnt.

<h2-red>Erfahrene Spezialisten<h2-red> für Ihre Place Brand

Mit unserem Netzwerk aus erfahrenen Spezialisten unterstützen wir Place Brands – von Kleinstädten bis zu internationalen Metropolen – mit der immer gleichen Leidenschaft und Professionalität.

Brandmeyer-Geschäftsführer Peter Pirck wird dabei von einem Netzwerk unterstützt, das im Bereich von Place Brands seinesgleichen sucht. Mit Prof. Dr. Sebastian Zenker, Thorsten Kausch, Christoph Thoma, Bernhard Klein und Martina Schindler haben wir ausgewiesene Place Brand-Experten, die von der Wissenschaft über Beratung bis zur praktischen Umsetzung alle Stufen eines Markenprozesses mit ihrer Kompetenz abdecken.

Referenzen

Baden bei Wien
Dresden
Greater Copenhagen
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein
Bielefeld
Hansestadt Lübeck
Hamburg
Köln

Case

Heading

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Zum Case

Magazin

Mit kleinem Budget zur starken Stadtmarke

Welche Prinzipien sollten kleine und mittlere Städte bei ihrer Markenführung beachten?

Mehr erfahren

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Best Practise-Stadtmarke: Erfolgsfaktoren, die andere Städte von Bielefeld lernen können

Bielefeld ist ein Best Practice-Beispiel in Sachen Stadtmarketing. Diese Erfolgsprinzipien können sich andere Städte strukturell von Bielefeld abschauen.

Mehr erfahren

Welche Themen beschäftigen Sie?
Rufen Sie uns an oder senden Sie eine Nachricht.

Referenzen

Baden bei Wien
Dresden
Greater Copenhagen
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein
Bielefeld
Hansestadt Lübeck
Hamburg
Köln

Case

Heading

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Zum Case

Magazin

Mit kleinem Budget zur starken Stadtmarke

Welche Prinzipien sollten kleine und mittlere Städte bei ihrer Markenführung beachten?

Mehr erfahren

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Best Practise-Stadtmarke: Erfolgsfaktoren, die andere Städte von Bielefeld lernen können

Bielefeld ist ein Best Practice-Beispiel in Sachen Stadtmarketing. Diese Erfolgsprinzipien können sich andere Städte strukturell von Bielefeld abschauen.

Mehr erfahren

Wir können Brandmeyer mit ganzer Markenleidenschaft weiterempfehlen. Die Ergebnisse sind so, dass man sie operativ direkt nutzen kann – das ist der große Unterschied zu vielen anderen.

Juergen Herrmann
CEO Mövenpick Holding AG

Mit der differenzierten Analyse von Brandmeyer haben wir die Basis für die Konturierung und strategische Ausrichtung der Marke ZWILLING geschaffen.

Achim Wolfgarten
Vorstand Vertrieb und Marketing ZWILLING J.A. Henckels AG

In Sachen Markenführung gibt uns die Brandmeyer Markenberatung seit Jahren wertvolle Unterstützung.

Judith Graner
Head of Marketing Festool GmbH

Thanks to the brand analysis for Greater Copenhagen, we now have a lot of data and insight into what specific target groups consider to be the most important aspects of our brand. This is very useful for guiding our future international communication efforts.

Signe Ingholt-Gaarde
Team Leader · Office for Business and International Relations / City of Copenhagen

Mit ihrem Grundlagenprojekt hat die Brandmeyer Markenberatung einen Beitrag zur erfolgreichen Neupositionierung der Marke ZDF geleistet.

Alexander Stock
Leiter der ZDF-Hauptabteilung Kommunikation

Wir haben mit dem Brandmeyer-Projekt die strategische Basis für unsere Kommunikation im Export geschaffen. Das macht unsere Arbeit sicherer und effektiver.

Dr. Michael Blass
Geschäftsführer AMA-Marketing

Wir wissen jetzt, welche Bilder, Filme und Geschichten wir in das Schaufenster der touristischen Marke Schleswig-Holstein stellen müssen. So schaffen wir ein zielgerichtetes Themenmarketing, das überzeugt.

Dr. Bettina Bunge
Geschäftsführerin Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH

Für das Projekt ‘Markenarchitektur’ war Brandmeyer die richtige Wahl und wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nachdem wir uns für die richtige markenarchitektonische Option entschieden hatten, halfen die Brandmeyers auch bei der Umsetzung.

Dirk Spenner
Geschäftsführender Gesellschafter der Spenner GmbH & Co. KG

Die Unterstützung durch die Brandmeyer Markenberatung ist für Zimmerli sehr wertvoll. Aufgrund dieser guten Erfahrung habe ich die Firma mit ähnlichen Projekten für die weiteren Marken unserer Holding beauftragt.

Markus v. Nordeck
Präsident des Verwaltungsrates der Zimmerli Textil AG

Die Brandmeyer Markenberatung hat ihrem guten Namen wirklich alle Ehre gemacht. Die gemeinsam entwickelte Kommunikationsstrategie war überzeugend, kreativ und für jede:n sofort verständlich. Wir konnten ohne Umwege mit der Umsetzung beginnen.

Andreas Michael Casdorff
Geschäftsführer Zoo Hannover gGmbH
Place Branding

Von der Destination zur starken Marke.

Place Branding

Von der Destination zur starken Marke.

<h1-red>Mehr Profil<h1-red> für Stadtmarken und Place Brands

Städte und Regionen stehen zunehmend im Wettbewerb untereinander. Im Wettbewerb um Zielgruppen wie z.B. Bewohner, Fachkräfte, Besucher, Studierende oder Unternehmen. Immer mehr Städte und Regionen beschließen daher, ihre Wahrnehmung systematisch zu verbessern und die eigenen Stärken gezielt in den Vordergrund zu stellen. Brandmeyer Markenberatung kann auf allen Stufen des Markenprozesses unterstützen – von der Positionierung und Strategie bis zur Umsetzung.

Auf der Kundenliste der Brandmeyer Markenberatung stehen renommierte Marken wie z.B. Alpecin, Bitburger, Dr. Oetker, tesa oder Zwilling. Seit Gründung haben wir aber auch zahlreiche Städte und Standorte bei Markenbildungsprozessen unterstützt (z.B. Hamburg, Dresden, Bielefeld, Schleswig-Holstein, Greater Copenhagen), und kennen die spezifischen Herausforderungen und Chancen von Stadtmarken und anderen Place Brands daher genau.

Place Brands erfordern spezifisches <h2-red>Know-how<h2-red>

In Vergleich zu anderen Sektoren müssen Stadtmarken und andere Place Brands dabei vor allem mit einer hohen Komplexität umgehen: Zum einen ist das „Produkt“ extrem facettenreich – aber auch die Marketing-Akteure und ihre Zielgruppen sind weit vielschichtiger als in anderen Bereichen. Eine weitere Herausforderung sind zudem die allenthalben knappen öffentlichen Mittel.

Wie kann eine Stadt, ein Standort oder eine Region in dieser höchst anspruchsvollen Gemengelage dennoch einen erfolgreichen Markenprozess aufsetzen? Am Anfang der Brandmeyer-Arbeit steht immer eine fundierte Stärkenanalyse. Sie ermittelt, mit welchen spezifischen Themen oder Gegebenheiten die Place Brand im Wettbewerb am besten punkten kann – welche Positionierung am meisten Potenzial hat. Brandmeyer unterstützt bei der Umsetzung und hilft, die Strategie trotz enger Budgets auf die Straße zu bringen (ein neuer Slogan ist dabei übrigens meistens das schlechteste Mittel).

<h2-red>Partizipatives Marketing<h2-red>: Alle Kräfte der Place Brand nutzen

Eine wichtige Erfahrung lautet dabei: Die Eigenkräfte von Städten, Landkreisen oder Regionen sollten optimal genutzt werden. Gerade in Klein- und Mittelstädten können Bürger und Stakeholder als „Botschafter“ und Multiplikatoren von Anfang an aktiv eingebunden werden.

Die Brandmeyer Markenberatung hat eine wohl einzigartige Expertise darin, wie dabei einerseits hochgradig „partizipativ“ gearbeitet und zugleich eine klare Ausrichtung und Fokussierung auf wenige profilierende Themenfelder erreicht werden kann.

Wichtige Eckpfeiler partizipativen Marketings für Städte und Regionen:

  • Bürger und Stakeholder werden von Anfang an konsequent eingebunden
  • Durch quantitative Zielgruppen-Befragungen (z.B. von Menschen aus Stadt und Region) werden die profilierenden Stärken der Marke empirisch ermittelt
  • Kernbotschaften, Themenfelder und konkrete Inhalte für die Kommunikation sowie den Außenauftritt werden definiert
  • Die überzeugendsten Themen und Inhalte für das Storytelling werden ebenso ermittelt wie die attraktivsten Bildmotive

<h2-red>Markenstrategien<h2-red> für Wirtschaftsstandorte

In Zeiten des Fachkräftemangels gewinnen Markenprozesse mit Fokus auf Unternehmensentscheider und Fachkräfte zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Städte und Landkreise beschäftigen sich mit dem Thema oder setzen bereits konkrete Projekte auf. Denn der Ertrag, den ein gelungener Standortmarken-Prozess verheißt, ist hoch: Gelingt es einer Stadt, einem Kreis oder einer Region, ins „Relevant Set“ von mehr Unternehmens-/Investitionsentscheidern sowie Fachkräften zu gelangen und die Anziehungskraft zu erhöhen, ist der positive Einfluss auf Wirtschaftskraft, Steuereinnahmen, und damit den Wohlstand der Kommune, evident.

Eine Standort-Marke substanziell zu stärken, funktioniert jedoch nicht von heute auf morgen. Es braucht Zeit, Ausdauer und Konsequenz, um das Außenbild einer Stadt oder eines Kreises positiv zu verändern. Das geht nur, wenn zum einen möglichst viele Kommunikationsmittel und Kontaktpunkte konsistent auf die positionierenden Kernbotschaften der Marke ausgerichtet werden. Zum anderen ist es wichtig, die Botschaften nicht ständig zu wechseln. „Nur steter Tropfen höhlt den Stein“. Stets neue Geschichten, Fakten, Argumente und Bilder zu den immer gleichen Botschaften – das ist der Weg, der sich kommunikativ verfängt und der ein Markenbild weiterentwickeln kann. Ein langer Weg – aber ein Weg, der sich lohnt.

<h2-red>Erfahrene Spezialisten<h2-red> für Ihre Place Brand

Mit unserem Netzwerk aus erfahrenen Spezialisten unterstützen wir Place Brands – von Kleinstädten bis zu internationalen Metropolen – mit der immer gleichen Leidenschaft und Professionalität.

Brandmeyer-Geschäftsführer Peter Pirck wird dabei von einem Netzwerk unterstützt, das im Bereich von Place Brands seinesgleichen sucht. Mit Prof. Dr. Sebastian Zenker, Thorsten Kausch, Christoph Thoma, Bernhard Klein und Martina Schindler haben wir ausgewiesene Place Brand-Experten, die von der Wissenschaft über Beratung bis zur praktischen Umsetzung alle Stufen eines Markenprozesses mit ihrer Kompetenz abdecken.

Referenzen

Baden bei Wien
Dresden
Greater Copenhagen
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein
Bielefeld
Hansestadt Lübeck
Hamburg
Köln

Case

Heading

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Zum Case

Magazin

Mit kleinem Budget zur starken Stadtmarke

Welche Prinzipien sollten kleine und mittlere Städte bei ihrer Markenführung beachten?

Mehr erfahren

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Best Practise-Stadtmarke: Erfolgsfaktoren, die andere Städte von Bielefeld lernen können

Bielefeld ist ein Best Practice-Beispiel in Sachen Stadtmarketing. Diese Erfolgsprinzipien können sich andere Städte strukturell von Bielefeld abschauen.

Mehr erfahren

Welche Themen beschäftigen Sie?
Rufen Sie uns an oder senden Sie eine Nachricht.

Referenzen

Baden bei Wien
Dresden
Greater Copenhagen
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein
Bielefeld
Hansestadt Lübeck
Hamburg
Köln

Case

Heading

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Zum Case

Magazin

Mit kleinem Budget zur starken Stadtmarke

Welche Prinzipien sollten kleine und mittlere Städte bei ihrer Markenführung beachten?

Mehr erfahren

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Best Practise-Stadtmarke: Erfolgsfaktoren, die andere Städte von Bielefeld lernen können

Bielefeld ist ein Best Practice-Beispiel in Sachen Stadtmarketing. Diese Erfolgsprinzipien können sich andere Städte strukturell von Bielefeld abschauen.

Mehr erfahren

Wir können Brandmeyer mit ganzer Markenleidenschaft weiterempfehlen. Die Ergebnisse sind so, dass man sie operativ direkt nutzen kann – das ist der große Unterschied zu vielen anderen.

Juergen Herrmann
CEO Mövenpick Holding AG

Mit der differenzierten Analyse von Brandmeyer haben wir die Basis für die Konturierung und strategische Ausrichtung der Marke ZWILLING geschaffen.

Achim Wolfgarten
Vorstand Vertrieb und Marketing ZWILLING J.A. Henckels AG

In Sachen Markenführung gibt uns die Brandmeyer Markenberatung seit Jahren wertvolle Unterstützung.

Judith Graner
Head of Marketing Festool GmbH

Thanks to the brand analysis for Greater Copenhagen, we now have a lot of data and insight into what specific target groups consider to be the most important aspects of our brand. This is very useful for guiding our future international communication efforts.

Signe Ingholt-Gaarde
Team Leader · Office for Business and International Relations / City of Copenhagen

Mit ihrem Grundlagenprojekt hat die Brandmeyer Markenberatung einen Beitrag zur erfolgreichen Neupositionierung der Marke ZDF geleistet.

Alexander Stock
Leiter der ZDF-Hauptabteilung Kommunikation

Wir haben mit dem Brandmeyer-Projekt die strategische Basis für unsere Kommunikation im Export geschaffen. Das macht unsere Arbeit sicherer und effektiver.

Dr. Michael Blass
Geschäftsführer AMA-Marketing

Wir wissen jetzt, welche Bilder, Filme und Geschichten wir in das Schaufenster der touristischen Marke Schleswig-Holstein stellen müssen. So schaffen wir ein zielgerichtetes Themenmarketing, das überzeugt.

Dr. Bettina Bunge
Geschäftsführerin Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH

Für das Projekt ‘Markenarchitektur’ war Brandmeyer die richtige Wahl und wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nachdem wir uns für die richtige markenarchitektonische Option entschieden hatten, halfen die Brandmeyers auch bei der Umsetzung.

Dirk Spenner
Geschäftsführender Gesellschafter der Spenner GmbH & Co. KG

Die Unterstützung durch die Brandmeyer Markenberatung ist für Zimmerli sehr wertvoll. Aufgrund dieser guten Erfahrung habe ich die Firma mit ähnlichen Projekten für die weiteren Marken unserer Holding beauftragt.

Markus v. Nordeck
Präsident des Verwaltungsrates der Zimmerli Textil AG

Die Brandmeyer Markenberatung hat ihrem guten Namen wirklich alle Ehre gemacht. Die gemeinsam entwickelte Kommunikationsstrategie war überzeugend, kreativ und für jede:n sofort verständlich. Wir konnten ohne Umwege mit der Umsetzung beginnen.

Andreas Michael Casdorff
Geschäftsführer Zoo Hannover gGmbH