Employer Branding

Stechen Sie hervor aus der Masse.

Employer Branding

Stechen Sie hervor aus der Masse.

<h1-red>Employer Branding:<h1-red> Die Arbeitgebermarke erfolgreich führen

Im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter wird das Thema Employer Branding immer wichtiger. Dabei handelt es sich um weit mehr als klassisches Personalmarketing: Damit die richtigen Bewerber gefunden, als Mitarbeiter gewonnen und langfristig an das Unternehmen gebunden werden, muss die Arbeitgebermarke strategisch positioniert und an den entscheidenden Touchpoints fundiert umgesetzt werden.

Oft wirken Arbeitgebermarken so, als würden sie anhand der Leitfrage „Was zeichnet einen attraktiven Arbeitgeber aus?“ geführt. Doch diese generische Orientierung bringt zu viele austauschbare Inhalte hervor. Die richtige Leitfrage lautet: „Was macht unser Unternehmen zu einem attraktiven und einzigartigen Arbeitgeber?“ Denn die Arbeitgebermarke muss genauso auf Alleinstellung getrimmt werden, wie es bei der generellen Positionierung der Marke auch der Fall ist.

Eine starke Arbeitgebermarke zeichnet sich nicht primär durch aufpolierte Unternehmensdarstellungen und flott getextete Anzeigen aus – sondern durch das, was sie bewirkt. Was denken Mitarbeiter und Kandidaten tatsächlich über das Unternehmen? Was erzählen sie weiter? Wie hoch ist ihre Empfehlungsbereitschaft?

Die Inhalte von <h2-red>Employer Brand<h2-red> und Unternehmensmarke synchronisieren

Wer entsprechende Wirkungen erzielen will, sollte sich klar machen, dass die Arbeitgebermarke nicht losgelöst, sondern ausschließlich in enger konzeptioneller Verbindung zur Unternehmensmarke erfolgreich entwickelt werden kann: Die relevanten Inhalte der Arbeitgebermarke (wie z.B. Arbeitsumfeld, flache Hierarchien, Arbeitszeitmodelle, Weiterbildung, Vergünstigungen, Altersvorsorge) gewinnen erst im Gesamtkontext der Marke an differenzierender Bedeutung, wenn sie mit den anderen Facetten der Positionierung verknüpft werden.

Bei der Entwicklung einer Employer Value Proposition sollte daher auf enge Synchronisation mit der generellen Positionierungsstrategie geachtet werden. Das Ansehen, das die Unternehmensmarke in der Öffentlichkeit und bei ihren Kunden genießt, ist die größte Kraftquelle, um nach innen die Identifikation zu stärken und nach außen Attraktivität auf Bewerber zu entfalten.

Um diese Energie optimal zur Wirkung zu bringen, stellen wir zwei Aspekte beim Aufbau von Arbeitgebermarken in den Mittelpunkt:

Leistungsbezug: Unverzichtbar für die Arbeitgeberpositionierung ist der enge Bezug zu originären Leistungen und Stärken des Unternehmens – nur so entstehen Authentizität und Glaubwürdigkeit.

Nutzung von Touchpoints: Im Zuge des Employer Branding sollten möglichst viele unterschiedliche Kontaktpunkte genutzt und markenspezifisch gestaltet werden – dies erhöht im Vergleich zu Kampagnen, die sich auf wenige Kanäle beschränken, die Durchschlagskraft enorm.

Wie wir Sie beim Aufbau einer starken <h2-red>Arbeitgebermarke<h2-red> unterstützen

Mit unserem Know-how und unseren Tools unterstützen wir Sie dabei, eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Von der strategischen Positionierung als bevorzugter Arbeitgeber bis zu konkreten Maßnahmen in den verschiedenen Kanälen und an einzelnen Touchpoints. Ausgangspunkt ist dabei stets die bestehende Unternehmensmarke, deren Stärkenprofil wir strukturiert erfassen.

Sofern die Wettbewerbskraft Ihres Unternehmens auf der Ebene von Produktmarken verortet ist, entwickeln wir mit Ihnen eine Konzeption, wie deren Ansehen in die Arbeitgebermarke einfließen kann.

Erfolgskontrolle: Der Aufbau der Arbeitgebermarke sollte sich an klar definierten Vorgaben orientieren und an Ergebnissen messen lassen. Wir definieren mit Ihnen, welches intern und extern die relevanten Kriterien, KPIs und Benchmarks sind, um Fortschritte im Employer Branding bewerten zu können.

<h2-red>Erfolgsfaktoren<h2-red> für eine starke Employer Brand nutzen

Wirksame Erfolgsprinzipien der Markenbildung lassen sich auch für den Aufbau der Arbeitgebermarke nutzen:

  • Alleinstellung sollte der Anspruch jeder Marke sein. Dies gilt 1-zu-1 auch für die Arbeitgebermarke
  • Kontinuität in Positionierung und Auftritt sind auch für die Employer Brand unverzichtbar
  • Wirksames Storytelling führt rationale Benefits und emotionale Faktoren zusammen
  • Mitarbeiter als Multiplikatoren: Die Empfehlungsbereitschaft „aus freien Stücken“ erzielt die höchste Wirkung nach außen
  • Touchpoints als Hebel: Den Auftritt der Arbeitgebermarke nicht auf Kampagne und Social Media begrenzen – sondern den gesamten „Lebenszyklus“ von Bewerbern und Mitarbeitern nutzen

Referenzen

Magazin

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Drei Erfolgsprinzipien für die Markenkommunikation

Eine Marke kann nur dann stark werden, wenn sie eine erfolgreiche Markenkommunikation betreibt. Wie erzielt man dabei wirksame Differenzierung?

Mehr erfahren

Welche Themen beschäftigen Sie?
Rufen Sie uns an oder senden Sie eine Nachricht.

Referenzen

Magazin

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Drei Erfolgsprinzipien für die Markenkommunikation

Eine Marke kann nur dann stark werden, wenn sie eine erfolgreiche Markenkommunikation betreibt. Wie erzielt man dabei wirksame Differenzierung?

Mehr erfahren

Wir können Brandmeyer mit ganzer Markenleidenschaft weiterempfehlen. Die Ergebnisse sind so, dass man sie operativ direkt nutzen kann – das ist der große Unterschied zu vielen anderen.

Juergen Herrmann
CEO Mövenpick Holding AG

Mit der differenzierten Analyse von Brandmeyer haben wir die Basis für die Konturierung und strategische Ausrichtung der Marke ZWILLING geschaffen.

Achim Wolfgarten
Vorstand Vertrieb und Marketing ZWILLING J.A. Henckels AG

In Sachen Markenführung gibt uns die Brandmeyer Markenberatung seit Jahren wertvolle Unterstützung.

Judith Graner
Head of Marketing Festool GmbH

Thanks to the brand analysis for Greater Copenhagen, we now have a lot of data and insight into what specific target groups consider to be the most important aspects of our brand. This is very useful for guiding our future international communication efforts.

Signe Ingholt-Gaarde
Team Leader · Office for Business and International Relations / City of Copenhagen

Mit ihrem Grundlagenprojekt hat die Brandmeyer Markenberatung einen Beitrag zur erfolgreichen Neupositionierung der Marke ZDF geleistet.

Alexander Stock
Leiter der ZDF-Hauptabteilung Kommunikation

Wir haben mit dem Brandmeyer-Projekt die strategische Basis für unsere Kommunikation im Export geschaffen. Das macht unsere Arbeit sicherer und effektiver.

Dr. Michael Blass
Geschäftsführer AMA-Marketing

Wir wissen jetzt, welche Bilder, Filme und Geschichten wir in das Schaufenster der touristischen Marke Schleswig-Holstein stellen müssen. So schaffen wir ein zielgerichtetes Themenmarketing, das überzeugt.

Dr. Bettina Bunge
Geschäftsführerin Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH

Für das Projekt ‘Markenarchitektur’ war Brandmeyer die richtige Wahl und wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nachdem wir uns für die richtige markenarchitektonische Option entschieden hatten, halfen die Brandmeyers auch bei der Umsetzung.

Dirk Spenner
Geschäftsführender Gesellschafter der Spenner GmbH & Co. KG

Die Unterstützung durch die Brandmeyer Markenberatung ist für Zimmerli sehr wertvoll. Aufgrund dieser guten Erfahrung habe ich die Firma mit ähnlichen Projekten für die weiteren Marken unserer Holding beauftragt.

Markus v. Nordeck
Präsident des Verwaltungsrates der Zimmerli Textil AG

Die Brandmeyer Markenberatung hat ihrem guten Namen wirklich alle Ehre gemacht. Die gemeinsam entwickelte Kommunikationsstrategie war überzeugend, kreativ und für jede:n sofort verständlich. Wir konnten ohne Umwege mit der Umsetzung beginnen.

Andreas Michael Casdorff
Geschäftsführer Zoo Hannover gGmbH
Employer Branding

Stechen Sie hervor aus der Masse.

Employer Branding

Stechen Sie hervor aus der Masse.

<h1-red>Employer Branding:<h1-red> Die Arbeitgebermarke erfolgreich führen

Im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter wird das Thema Employer Branding immer wichtiger. Dabei handelt es sich um weit mehr als klassisches Personalmarketing: Damit die richtigen Bewerber gefunden, als Mitarbeiter gewonnen und langfristig an das Unternehmen gebunden werden, muss die Arbeitgebermarke strategisch positioniert und an den entscheidenden Touchpoints fundiert umgesetzt werden.

Oft wirken Arbeitgebermarken so, als würden sie anhand der Leitfrage „Was zeichnet einen attraktiven Arbeitgeber aus?“ geführt. Doch diese generische Orientierung bringt zu viele austauschbare Inhalte hervor. Die richtige Leitfrage lautet: „Was macht unser Unternehmen zu einem attraktiven und einzigartigen Arbeitgeber?“ Denn die Arbeitgebermarke muss genauso auf Alleinstellung getrimmt werden, wie es bei der generellen Positionierung der Marke auch der Fall ist.

Eine starke Arbeitgebermarke zeichnet sich nicht primär durch aufpolierte Unternehmensdarstellungen und flott getextete Anzeigen aus – sondern durch das, was sie bewirkt. Was denken Mitarbeiter und Kandidaten tatsächlich über das Unternehmen? Was erzählen sie weiter? Wie hoch ist ihre Empfehlungsbereitschaft?

Die Inhalte von <h2-red>Employer Brand<h2-red> und Unternehmensmarke synchronisieren

Wer entsprechende Wirkungen erzielen will, sollte sich klar machen, dass die Arbeitgebermarke nicht losgelöst, sondern ausschließlich in enger konzeptioneller Verbindung zur Unternehmensmarke erfolgreich entwickelt werden kann: Die relevanten Inhalte der Arbeitgebermarke (wie z.B. Arbeitsumfeld, flache Hierarchien, Arbeitszeitmodelle, Weiterbildung, Vergünstigungen, Altersvorsorge) gewinnen erst im Gesamtkontext der Marke an differenzierender Bedeutung, wenn sie mit den anderen Facetten der Positionierung verknüpft werden.

Bei der Entwicklung einer Employer Value Proposition sollte daher auf enge Synchronisation mit der generellen Positionierungsstrategie geachtet werden. Das Ansehen, das die Unternehmensmarke in der Öffentlichkeit und bei ihren Kunden genießt, ist die größte Kraftquelle, um nach innen die Identifikation zu stärken und nach außen Attraktivität auf Bewerber zu entfalten.

Um diese Energie optimal zur Wirkung zu bringen, stellen wir zwei Aspekte beim Aufbau von Arbeitgebermarken in den Mittelpunkt:

Leistungsbezug: Unverzichtbar für die Arbeitgeberpositionierung ist der enge Bezug zu originären Leistungen und Stärken des Unternehmens – nur so entstehen Authentizität und Glaubwürdigkeit.

Nutzung von Touchpoints: Im Zuge des Employer Branding sollten möglichst viele unterschiedliche Kontaktpunkte genutzt und markenspezifisch gestaltet werden – dies erhöht im Vergleich zu Kampagnen, die sich auf wenige Kanäle beschränken, die Durchschlagskraft enorm.

Wie wir Sie beim Aufbau einer starken <h2-red>Arbeitgebermarke<h2-red> unterstützen

Mit unserem Know-how und unseren Tools unterstützen wir Sie dabei, eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Von der strategischen Positionierung als bevorzugter Arbeitgeber bis zu konkreten Maßnahmen in den verschiedenen Kanälen und an einzelnen Touchpoints. Ausgangspunkt ist dabei stets die bestehende Unternehmensmarke, deren Stärkenprofil wir strukturiert erfassen.

Sofern die Wettbewerbskraft Ihres Unternehmens auf der Ebene von Produktmarken verortet ist, entwickeln wir mit Ihnen eine Konzeption, wie deren Ansehen in die Arbeitgebermarke einfließen kann.

Erfolgskontrolle: Der Aufbau der Arbeitgebermarke sollte sich an klar definierten Vorgaben orientieren und an Ergebnissen messen lassen. Wir definieren mit Ihnen, welches intern und extern die relevanten Kriterien, KPIs und Benchmarks sind, um Fortschritte im Employer Branding bewerten zu können.

<h2-red>Erfolgsfaktoren<h2-red> für eine starke Employer Brand nutzen

Wirksame Erfolgsprinzipien der Markenbildung lassen sich auch für den Aufbau der Arbeitgebermarke nutzen:

  • Alleinstellung sollte der Anspruch jeder Marke sein. Dies gilt 1-zu-1 auch für die Arbeitgebermarke
  • Kontinuität in Positionierung und Auftritt sind auch für die Employer Brand unverzichtbar
  • Wirksames Storytelling führt rationale Benefits und emotionale Faktoren zusammen
  • Mitarbeiter als Multiplikatoren: Die Empfehlungsbereitschaft „aus freien Stücken“ erzielt die höchste Wirkung nach außen
  • Touchpoints als Hebel: Den Auftritt der Arbeitgebermarke nicht auf Kampagne und Social Media begrenzen – sondern den gesamten „Lebenszyklus“ von Bewerbern und Mitarbeitern nutzen

Referenzen

Magazin

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Drei Erfolgsprinzipien für die Markenkommunikation

Eine Marke kann nur dann stark werden, wenn sie eine erfolgreiche Markenkommunikation betreibt. Wie erzielt man dabei wirksame Differenzierung?

Mehr erfahren

Welche Themen beschäftigen Sie?
Rufen Sie uns an oder senden Sie eine Nachricht.

Referenzen

Magazin

Brandmeyer startet mit neuen Partnern durch

Zum Jahresbeginn 2022 stellt sich die Brandmeyer Markenberatung personell und konzeptionell neu auf. Dazu holt Peter Pirck, der vor 18 Jahren zu den Gründern gehörte, mit Andreas Ebeling und Henning Meyer zwei neue Partner an Bord.

Mehr erfahren

Drei Erfolgsprinzipien für die Markenkommunikation

Eine Marke kann nur dann stark werden, wenn sie eine erfolgreiche Markenkommunikation betreibt. Wie erzielt man dabei wirksame Differenzierung?

Mehr erfahren

Wir können Brandmeyer mit ganzer Markenleidenschaft weiterempfehlen. Die Ergebnisse sind so, dass man sie operativ direkt nutzen kann – das ist der große Unterschied zu vielen anderen.

Juergen Herrmann
CEO Mövenpick Holding AG

Mit der differenzierten Analyse von Brandmeyer haben wir die Basis für die Konturierung und strategische Ausrichtung der Marke ZWILLING geschaffen.

Achim Wolfgarten
Vorstand Vertrieb und Marketing ZWILLING J.A. Henckels AG

In Sachen Markenführung gibt uns die Brandmeyer Markenberatung seit Jahren wertvolle Unterstützung.

Judith Graner
Head of Marketing Festool GmbH

Thanks to the brand analysis for Greater Copenhagen, we now have a lot of data and insight into what specific target groups consider to be the most important aspects of our brand. This is very useful for guiding our future international communication efforts.

Signe Ingholt-Gaarde
Team Leader · Office for Business and International Relations / City of Copenhagen

Mit ihrem Grundlagenprojekt hat die Brandmeyer Markenberatung einen Beitrag zur erfolgreichen Neupositionierung der Marke ZDF geleistet.

Alexander Stock
Leiter der ZDF-Hauptabteilung Kommunikation

Wir haben mit dem Brandmeyer-Projekt die strategische Basis für unsere Kommunikation im Export geschaffen. Das macht unsere Arbeit sicherer und effektiver.

Dr. Michael Blass
Geschäftsführer AMA-Marketing

Wir wissen jetzt, welche Bilder, Filme und Geschichten wir in das Schaufenster der touristischen Marke Schleswig-Holstein stellen müssen. So schaffen wir ein zielgerichtetes Themenmarketing, das überzeugt.

Dr. Bettina Bunge
Geschäftsführerin Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH

Für das Projekt ‘Markenarchitektur’ war Brandmeyer die richtige Wahl und wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nachdem wir uns für die richtige markenarchitektonische Option entschieden hatten, halfen die Brandmeyers auch bei der Umsetzung.

Dirk Spenner
Geschäftsführender Gesellschafter der Spenner GmbH & Co. KG

Die Unterstützung durch die Brandmeyer Markenberatung ist für Zimmerli sehr wertvoll. Aufgrund dieser guten Erfahrung habe ich die Firma mit ähnlichen Projekten für die weiteren Marken unserer Holding beauftragt.

Markus v. Nordeck
Präsident des Verwaltungsrates der Zimmerli Textil AG

Die Brandmeyer Markenberatung hat ihrem guten Namen wirklich alle Ehre gemacht. Die gemeinsam entwickelte Kommunikationsstrategie war überzeugend, kreativ und für jede:n sofort verständlich. Wir konnten ohne Umwege mit der Umsetzung beginnen.

Andreas Michael Casdorff
Geschäftsführer Zoo Hannover gGmbH