Marketingstrategie für Lebensmittel aus Mecklenburg-Vorpommern

Projekt-Beispiel

Marketingstrategie für Lebensmittel aus Mecklenburg-Vorpommern

Deutschlands meistbesuchtes Urlaubsland will den guten Ruf auch für seine Lebensmittel nutzen. Daher hat das Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. die Brandmeyer Markenberatung beauftragt, eine profunde Marketingstrategie zu entwickeln.

Ziel ist, zu vermitteln, “dass Lebensmittel aus Mecklenburg-Vorpommern gut und gesund sind.” Um das zu erreichen, wendete man das “Ursache-Wirkungsprinzip” an: Wenn man Menschen von dem Kommunikationsziel überzeugen will (Wirkung) – welche Auslöser sind dann am wirksamsten? (Ursachen).

Also musste geklärt werden: Was denken die Zielgruppen (Bundesbürger und Bewohner von Mecklenburg-Vorpommern) über die Lebensmittel aus “MV”? Welche Argumente sind die Stärksten? – Beispielsweise die “frische Verarbeitung” oder die “intakte Natur” oder andere Fakten? Welche Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern stehen besonders dafür? – Beispielsweise “Sanddorn”, “Fisch” oder “Bier”? Und welche Bilder vermitteln das oben genannte Kommunikationsziel am besten? “Bäderarchitektur”, “Seenplatte”, “Kreidefelsen”? Und vieles mehr…

In Workshops mit Experten, Vertretern der Wirtschaft und Politikern wurden hierfür zahlreiche Thesen entwickelt. Diese Thesen und weitere Fragen zu Lebensmitteln wurden dann in eine bevölkerungsrepräsentative Online-Befragung von über 1000 Konsumenten gegeben. Die umfangreichen Ergebnisse wurden so aufbereitet, dass man sie der Lebensmittelbranche und der Fachöffentlichkeit leicht vermitteln konnte.

Auf Basis dieser Umfrage entwickelte die Brandmeyer Markenberatung eine Marketingstrategie mit Handlungsempfehlungen. Die überzeugendsten Fakten, Argumente, Stories, Bilder zur Erreichung der Kommunikationsziele wurden dargestellt. Selbstverständlich wurden auch Produkte empfohlen, die besonders zur Profilierung geeignet sind.

Die Marketingstrategie wurde ab November 2016 vor verschiedenen Arbeitskreisen in Wirtschaft und Politik präsentiert.

Mit dieser soliden Basis wurde ein klares Briefing zur Entwicklung von Kampagnenmotiven entwickelt. Die daraufhin kreierte Kampagne verbindet den Wasserreichtum, die Ostseeküste und die Seenplatte sowie die ländliche Prägung in einer intakten Natur mit verschiedenen landestypischen Produkten – immer mit dem Ziel zu vermitteln, dass Lebensmittel aus Mecklenburg-Vorpommern gut und gesund sind. So wurde auch der neue Claim “Schmeck die Natur” eingeführt.

Die Kampagne spricht Touristen, einheimische Käufer, Lebensmittelbranche, Hotellerie und Gastronomie, touristische Erlebnisanbieter und Dachverbände sowie mögliche Multiplikatoren an – mit unterschiedlichsten Werbemitteln wie Messeauftritt, Anzeigen, Probiertresen, POS Displays, die auch ausdrücklich von den heimischen Unternehmen verwendet werden können.


“Mit der Marketingstrategie von Brandmeyer sind wir einen großen Schritt weitergekommen”, bestätigt Jarste Weuffen, Geschäftsführerin von Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Die Kampagne wurde auf Basis der Marketingstrategie von der Rostocker Werbeagentur Werk3 entwickelt. Sie verknüpft auf überraschende Weise die wichtigsten Produkte mit Mecklenburg-Vorpommern.
Die Kampagne wurde auf Basis der Marketingstrategie von der Rostocker Werbeagentur Werk3 entwickelt. Sie verknüpft auf überraschende Weise die wichtigsten Produkte mit Mecklenburg-Vorpommern.

Es handelt sich um ein Leitprojekt der Gesundheitswirtschaft, das mit EFRE-Mitteln und Landesmitteln über das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV unterstützt worden ist.


Wenn Sie mehr erfahren wollen:

Über unsere Leistung Kommunikationsstrategie

Ähnliche Projekte:

Ihre Ansprechpartner:

Andreas Pogoda

Partner und Mitgründer

Mail: mail@brandmeyer-markenberatung.de

Telefon: 040 – 24 42 28 – 00

Markenanalyse für Flensburger Pilsener: Wachstum von 14% im rückläufigen Biermarkt