Linola: Eine traditionelle Pharma-Marke blüht auf; Zweistelliges Wachstum in Deutschland

Projekt-Beispiel

Linola: Eine traditionelle Pharma-Marke blüht auf; Zweistelliges Wachstum in Deutschland

Seit Jahrzehnten war Linola-Fett das Präparat der Wahl bei Kinderärzten und bei einigen Dermatologen, wenn es um krankhaft trockene Haut ging. Das Potenzial des schmalen Sortiments schien damit nicht ausgereizt. Brandmeyer Markenberatung wurde mit einer Stärkenanalyse beauftragt und entwarf eine neue Verpackung sowie die Kommunikationsstrategie für den erhofften Wachstumsschub.

Um mit deren Umsetzung gegen die vielen Hautpflegewettbewerber durchzudringen, erfand Brandmeyer auch die Figur des „Lino“. Brandmeyer gestaltete nicht nur die Werbung neu, auch die Verpackungen. Die Fernsehspots und Anzeigen mit Lino schlugen sofort ein – die Marke begann wieder zu laufen.

Das Sortiment ist inzwischen durch weitere erfolgreiche Präparate, wie dem Schutz-Balsam, erweitert worden. Die Nachfrage hat die exklusiven Vertriebspartner, die Apotheken, inzwischen überzeugt. Linola wird jetzt in der Freiwahlzone angeboten. Resultat: zweistelliges Wachstum in Deutschland.

Wenn Sie mehr erfahren wollen:

Über unsere Leistungen Markenanalyse, Markenstrategie und Kommunikationsstrategie

Ähnliche Projekte:

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Pogoda

Partner und Mitgründer

Mail: mail@brandmeyer-markenberatung.de

Telefon: 040 – 24 42 28 – 00

 Projekt: Alcina zur großen Marke für Haut und Haar machen Lattoflex: Differenz zum Wettbewerb wiederhergestellt