Hollands Klassiker HAK neu positioniert

Projekt-Beispiel

Hollands Klassiker HAK neu positioniert

Für Niederländer ist HAK eine Markenikone. Der Marktführer bei konserviertem Gemüse geriet jedoch unter Druck durch Handelsmarken. NPM Capital übernahm die schwächelnde Marke vom Ketchup-Konzern Heinz. Boardmember Carel van Bemmelen persönlich beauftragte die Brandmeyer Markenberatung mit einer Analyse der Situation. Konsumenten wurden befragt, die Markentreiber ermittelt.

Erkenntnis: Die Marke war unter dem Vorbesitzer falsch positioniert – auf „Convenience“. Als tatsächliche Treiber des Geschäfts konnten „die holländische Herkunft, frisch geerntete Qualität und die Glasverpackung“ identifiziert werden. Brandmeyer formulierte eine entsprechende Kommunikationsstrategie, die kreativ hervorragend umgesetzt wurde.

Der Absatz erholte sich erstaunlich schnell. Zur Freude des Investors wächst HAK wieder.


„Die Einblicke, die die MarkenBilanz geliefert hat, leiten unsere gesamte Arbeit mit der Marke HAK und sind auch maßgeblich für unsere nächsten möglichen Akquisitionen. Die Methode ist die beste, die ich kenne. Wir werden sie für alle weiteren Ventures einsetzen. Ich kann sie wirklich empfehlen.“

Carel van Bemmelen
, NPM Capital and Neerlands Glorie, Amsterdam


Lesen Sie hier warum der Brandmeyer Ansatz zum Erfolg führt, am Beispiel von HAK. Ein Artikel von Dr. Klaus Brandmeyer und Peter Pirck in der Fachzeitschrift Markenartikel: “Die Marke als Tier”



Der HAK-TV-Spot thematisiert den Markentreiber „Herkunft aus Holland“.

Wenn Sie mehr erfahren wollen:

Über unsere Leistungen Markenbewertung und Markenstrategie

Ähnliche Projekte:

  • Hengstenberg

Ihr Ansprechpartner:

Peter Pirck

Partner und Mitgründer

Mail: mail@brandmeyer-markenberatung.de

Telefon: 040 – 24 42 28 – 00

 Markenanalyse für Hamburg: Eine feste Basis für das Stadtmarketing seit 13 Jahren Biorepair: Vom Launch bis unter die die fünf umsatzstärksten Zahncremes in Deutschland