Markenanalyse für Hamburg: Eine feste Basis für das Stadtmarketing seit 13 Jahren

Projekt-Beispiel

Markenanalyse für Hamburg: Eine feste Basis für das Stadtmarketing seit 13 Jahren

Unter Bürgermeister Ole von Beust (CDU) startet die Hansestadt 2003 einen Markenprozess, der mithelfen soll, das Regierungsziel „Hamburg – wachsende Stadt“ zu erreichen. Eine Marketinggesellschaft wird gegründet, die keine Werbeagentur, kein neues Logo und keinen Slogan sucht, sondern eine Markenberatung. Die Wahl fällt auf Brandmeyer. Sie stellt die typische Brandmeyer-Frage: Welche faktischen Gegebenheiten sind ursächlich für die Attraktivität der Stadt in verschiedenen Zielgruppen? Nach internen Klausuren und einer Befragung von über 2000 Personen stehen die „Treiber“ fest: unterschiedliche für unterschiedliche Zielgruppen. Der Senat folgt der strategischen Empfehlung, diese stadtspezifischen Stärken zu stärken.

Der Hafen wird als Touristenattraktion gepusht; die Handelsbeziehungen zu China werden durch Events öffentlich gemacht; die Hoteliers setzen auf die Shopping- und Musicalstadt. Fünf Jahre später wird die Studie wiederholt. Ergebnis: Die Attraktivität Hamburgs ist signifikant gestiegen, ebenso die Einwohnerzahl und die Zahl der Übernachtungen. Der neue Erste Bürgermeister, Olaf Scholz (SPD), entscheidet im September 2009, an der Brandmeyer-Strategie festzuhalten. Um den weiteren Fortschritt festzuhalten, wird die Studie 2015 ein drittes Mal wiederholt, mit über 6000 Interviews. Heute gilt Hamburg als Benchmark bei der Entwicklung und Kultivierung einer Stadtmarke.


Mehr zur Markenstrategie von Hamburg finden Sie auf der Webseite des Stadtmarketings hier.

Wenn Sie mehr erfahren wollen:

Über unsere Leistung Stadtmarken und Markenanalyse

Ähnliche Projekte:

  • Baden bei Wien
  • Bielefeld
  • Bild am Sonntag
  • Cosmos Direct
  • Deutsche Krebshilfe
  • Dresden
  • Köln
  • Landau in der Pfalz
  • Lübeck
  • Mannheim
  • Region Fulda

Ihr Ansprechpartner:

Peter Pirck

Partner und Mitgründer

Mail: mail@brandmeyer-markenberatung.de

Telefon: 040 – 24 42 28 – 00

 devolo: Kommunikationsstrategie gegen Nachahmer Hollands Klassiker HAK neu positioniert